Kann praktische und bequeme Kleidung auch modern und schick sein?

Aktualisiert: 28. Aug.

Praktisch und elegant, zeitlos und modern – geht das? Um es gleich vorwegzunehmen: Es kommt darauf an und zwar auf den Schnitt und den Stoff.

Zeitlose Schnittmuster mit Leichtigkeit und hochwertige, nachhaltige Stoffe veredeln jedes Kleidungsstück. Es lohnt sich, Zeit in das Nähen seiner Lieblingsstücke zu investieren.


Bei Schnittmustern stelle ich generell einen Trend zu mehr Leichtigkeit und sparsamem Umgang mit aufwändigen Details fest. Sie folgen nicht jedem aktuellen Hype, sie orientieren sich mehr an den langfristigen Bedürfnissen der Selbernäherinnen. Kleidungsstücke für den Alltagsgebrauch zu nähen heißt auch, dass man mit seinem Lieblingsschnitt unkompliziert zu einem neuen Teil kommen möchte. Auf bewährte Schnittmuster greife ich auch immer wieder gerne zurück. Es ist ein Erfolgserlebnis, wenn man die Kniffe schon raus hat und eine geliebte Passform in allen möglichen Varianten wiederholt Freude bereitet.


Der Sweater für alles

Nach langen Phasen in Lockdown und Homeoffice ist der Jogging-Anzug endgültig straßentauglich geworden. Doch Selbernäherinnen haben auch hier eine besonders schicke Version für sich: Die Modelle von Bara Studio sind so einfach und puristisch geschnitten, dass sie nicht nur aus Sweat-Stoffen tragbar sind. Ich habe den Sweater Hanna aus edlem Strick genäht. So schnell bin ich noch nie zu einem Pullover gekommen!


Perfekt kombinieren lässt sich der Strick-Sweater mit Cordröcken und -hosen. Die IOI-Hose von Merchant and Mills ist ein Klassiker bei Stofflibelle, vor allem aber auch mit der Wickelbluse Hoya. Das Schnittmuster für Bluse Hoya ist für fortgeschrittene Anfängerinnen optimal. Der Rock Agave ist sogar für Anfängerinnen geeignet, die zum ersten Mal ein Kleidungsstück selber nähen wollen. Beide Modelle von Deer and Doe sind außergewöhnlich interessant geschnitten und dabei zeitlos elegant.


Puristisch mit dem gewissen Etwas

Die Meister der reduzierten Silhouette sind die Schnittmuster von Merchant and Mills. Die Kleider fallen sehr locker um den Körper. Mein erstes Kleid nach einem Schnitt der Engländer, das Factory Dress, habe ich mehrmals enger genäht. Seither orientiere ich mich eher an den Abmessungen des fertigen Kleidungsstücks. Diese Angaben sind auf den Schnittmustern enthalten und sie sind realistischer als die Tabelle der Körpermaße. Jetzt passen die Kleider und Röcke ausgezeichnet. Der neue Shepherd Skirt ist heiß begehrt:Ein herrlich weiter Faltenrock mit Seitentaschen. Die Schnitte bringen immer ein außergewöhnliches Detail, das beweist ihre Kunst im Schnittdesign. Irgendwann sollte man sich über einen Schnitt von Merchant and Mills wagen, denn es ist für jedes Können etwas in der reichen Auswahl an Modellen vorhanden und das Erfolgserlebnis ist großartig!


Die Schnittmuster bei Stofflibelle haben alle etwas gemeinsam: Sie sind zeitlose Klassiker mit außergewöhnlichem Schick. Kleidungsstücke nach diesen Designs sind etwas ganz Besonderes in jeder selbst genähten Garderobe. Meine Erfahrungen mit den Schnitten teile ich hier im Blog und meine Empfehlungen finden Sie im Shop-Sortiment.


In diesem Artikel vorgestellte Schnittmuster

Sweater Hanna

Kleid Arum

IOI Trouser

Rock Agave

Bluse Hoya

Factory Dress

Shepherd Skirt



Lesen Sie auch meinen Blog-Artikel zu hochwertigen und nachhaltigen Stoffen für Ihre Lieblingskleider. Demnächst hier.


136 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen