Der T-Shirt-Finder: Welches Shirt näh' ich mir heute?

Aktualisiert: Okt 22


Meine Suche nach dem absolut besten Schnitt für meine heiß geliebten Ringelshirts hat jetzt endlich ein Ende! Doch habe ich gleich mehrere ultimative Schnitte gefunden, die meine Sammlung an diesen tollen Basic-Teilen unendlich erweitern werden! Warum bin ich nicht schon früher auf diese wunderbaren Schnitte gestoßen, die ich jetzt in vielen Varianten immer wieder neu gestalten kann? Wer meinen Blog liest, ist definitiv schneller am Ziel, denn hier gibt's die Entscheidungshilfe:

Eines vorweg, es wäre schade, nur nach dem EINEN universellen T-Shirt-Schnitt zu suchen. Je nachdem, wann und wozu man das Shirt tragen möchte: Es gibt es immer einen, der am besten passt. Alle Schnitte, die ich hier vorstelle, haben eines gemeinsam: Sie bieten eine wunderbare Anleitung, nach der jeder sein Lieblingsshirt ganz einfach selbst anfertigen kann. Und sie haben eine längere Variante dabei, für super angenehme Jersey-Kleider.


Das wunderbare SCHNITTDUETT zeigt uns eine sehr elegante Version des Streifenshirts mit einem belegverstärktem Ausschnitt. Die Verlockung ist groß, diesen in einer Kontrastfarbe anzufertigen. Ich habe hier in meinem Modell die Streifen einfach mal vertikal verlaufen lassen. Von den hier vorgestellten Schnitten eignet sich dieser hier am besten für eine Spur stärkere Stoffe wie z.B. ganz leichte Sommersweat oder French Terry.


Mein absoluter neuer Liebling ist das Schnittmuster von NANNA Patterndesign. Sie bieten das Shirt praktisch als Modullösung an: Sowohl für den Rumpfteil als auch die Ärmel gibt es drei Längen auf einem Schnitt. Damit kann man die Basis-Garderobe schon ganz schön aufstocken! NANNA ist auch Spezialistin für Yoga-Outfits. Ein freundliches Alltags-Basic aus Ringeljersey. Aus weichem Tencel- oder Viskose-Jersey ist dieses Modell also ein Traum für sanfte Workouts.


Besonders schick finde ich die Variante mit einer kontrastfarbigen Schulterpartie des französischen Labels DEER AND DOE. Das ist echt mal was Neues, super effektvoll und doch ganz einfach zu machen. Außerdem sind hier kleinere Stoffteile, die von anderen Zuschnitten übrig geblieben sind, wirklich sinnvoll verwertet. DEER AND DOE schneidet sehr figurbetont. Der Schnitt ist daher optimal für alle, die es gerne eng anliegend haben und das Shirt z.B. unter einer Jacke tragen wollen. Wer mehr Bewegungsfreiheit braucht, greift lieber zu weiter dehnbaren Materialien wie dem weiß-grauen Punkte-Jersey.

Mit diesen Shirt-Schnitten ist der Einstieg ins Nähglück gesichert! Schon nach ein, zwei Projekten fällt Jersey vernähen recht leicht. Die Doppelnadel ist nicht immer erforderlich. Meine persönlichen Erfahrungen mit Jersey teile ich auch in meinem Blog.


NEU: Die Schnittbesprechungen im Video!



 
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

©2020 Stofflibelle