top of page

Die umwerfenden Schnitte von Cadia

Aktualisiert: 27. Aug. 2023

Die Schnittmuster von Les Lubies de Cadia überraschen mit außergewöhnlichen Details, lassen aber auch viel Freiraum für individuelle Interpretationen.

Volants und Plissees sind immer wieder ein Thema in den Schnittmustern der Pariser Designerin Cadia. Sie hat ihr Label gegründet, um sich die Kleidung selbst zu nähen, die zu ihrem Stil passt. Mit ihren hochwertigen Schnitten lässt sie uns jetzt an ihrer Freude an eleganter, zeitloser Mode teilhaben. Ihre Kleidungsstücke haben klare Linien, die mit diesen Effekten einen Blickfang erzeugen. Dabei lässt sie aber zu, dass die Modelle nach eigenem Belieben umgesetzt werden. Einige dieser „Marotten“ – wie Les Lubies es ausdrückt – kann man aber auch einfach weglassen, ohne dass der perfekte Sitz des Kleidungsstückes beeinträchtigt wird.


Mit dem Video-Tutorial zum Masterpiece

Ich habe bisher drei Modelle von Cadia genäht und jedes davon ist zu einem Lieblingsstück geworden. Die Bluse Saxa hat meine Instagram-Fans sofort begeistert. Von vorne eine klassische Hemdbluse, entfaltet sie – im wahrsten Sinne des Wortes – am Rückenteil den Wow-Effekt schlechthin: der Plissee-Einsatz aus schimmerndem Viskosekrepp sorgt für eine absolut lebendige Rückenansicht! Wie für alle Modelle gibt es auch für Saxa ein Video-Tutorial. Ich liebe diese Nähkurse, in denen ich mir direkt von der Designerin selbst abschauen kann, wie das Teil zu nähen ist! Cadia zeigt alle Schritte ganz genau, das beiliegende Booklet brauche ich gar nicht mehr. Auch wenn mein Französisch nicht ausreicht, um die Erklärungen genau zu verstehen, lohnt es sich, diese Video anzusehen. Die Handgriffe der Meisterin zu beobachten ist großartig.


Der etwas andere Faltenrock

Etwas abgewandelt habe ich den Rock Stacey. Der asymmetrisch geschnittene Rock mit mehreren Bahnen und Plissee-Einsatz am linken Vorderteil ist ein Unikat. Bei keiner Schnittdesignerin habe ich ein solches Modell bisher gesehen. Ich habe ihn aus weich fließendem Viskosetwill genäht. Er soll aber auch aus Denim oder anderen Stoffen mit etwas Stand sehr gut aussehen. In meiner Version wollte ich den Riegel, der die Falten an der Hüfte zusammenhält, weggelassen. Aufgesetzte Elemente schätze ich an meiner Kleidung nicht so sehr. Damit die Rockform dennoch stabil gehalten wird, sind die Falten jetzt vom Bund weg ein paar Zentimeter fix zusammengenäht. Das war recht einfach möglich, ohne die perfekte Rockform zu beeinträchtigen.




Ein Kleid für große Feste

Für wahre Begeisterung unter meinen Näh-Fans hat das Kleid Fleurette gesorgt: Ein Wickelkleid mit unterschiedlichen Ärmelvarianten und zwei Rocklängen. Auch hier habe ich den Schnitt ein wenig an meine persönlichen Vorlieben angepasst. Für den perfekten Sitz des Ausschnitts war die Kürzung des Oberteils um 2-3cm notwendig. Ich empfehle daher, den Rock vorerst nur anzuheften und zu probieren, ob man mit der Passform des Wickelkleides zufrieden ist. Wenn das Oberteil zu lang ist, fällt der Ausschnitt vielleicht zu weit auseinander. Da kann man mit Heft-Stichen gut nachjustieren, ohne den zarten Viskosekrepp auftrennen zu müssen.


Meine persönlichen Hacks

Auch die Rocklänge folgt meinem persönlichen Stil. Zuerst habe ich den langen Rock zugeschnitten. Die Maxi-Länge finde ich super-elegant. Das Kleid wäre damit, zumindest auf der Rückseite, wirklich bodenlang. Ich habe daher die Lang-Version um ca. 15 cm gekürzt. Die geschwungene Linie der Vorderteile erlaubt eine individuelle Abweichung auf jeder Höhe. Die Linienführung am Wickelrock lässt die Beine vorne frei, was ich sehr schön finde, denn das verleiht dem Kleid Leichtigkeit und einen absoluten Couture-Look. Aber auch hier habe ich wieder ein wenig nachgebessert. Für mich war der Bein-Ausschnitt dann doch etwas zu weit und gab mir insgesamt zu viel Bewegungsfreiheit. Daher habe ich noch einmal einen Volant – nach der Vorlage vom Oberteil – zugeschnitten und am vorderen Rockteil angesetzt. Der Volant verleiht dem zarten Stoff etwas Gewicht und so fällt das Vorderteil wie von selbst perfekt nach unten. Und damit der Rock beim Gartenfest nicht vom Wind verweht wird, lässt sich unter dem Volant auch ein kleiner Druckknopf verstecken, mit dem die beiden Vorderteile dezent zusammengehalten werden.


Alles in allem bin ich über die Entdeckung dieses Labels sehr glücklich. Exakt ausgeführte Schnitte mit Video-Tutorials ermöglichen es auch ambitionierten Einsteigerinnen, sich ein Designerstück zu nähen. Auf jeden Fall sind diese Modelle wahre Hingucker und machen wirklich Eindruck. Probieren Sie es selbst!

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page