Leea - Ein Kleid wie der Frühling

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Der Schnitt für das Kleid Leea ist einfach und doch sehr effektvoll. Ein Must-have für Selbernäherinnen! Das weit schwingende Modell hat mich zu einigen persönlichen Hacks inspiriert. Dieser Verlockung kann ich gerade bei sehr reduzierten Schnitten einfach nicht widerstehen.

Leea kommt sehr geradlinig daher. Je nach Stoff ist von romantisch über ethno bis rockig alles damit machbar! Daher war ich voll überzeugt, dass ich damit das ideale Schnittmuster für den plakativen Libertystoff Floral Academy gefunden hatte. Großzügige Länge und weiter Fall kombiniert mit schmalen Schultern und einem Vorderteil ohne Abnäher und Teilungsnähten – perfekt, um die historischen Pflanzenmotive aus den Liberty-Archiven zur Geltung zu bringen. Der Saum ist zur Seitennaht hin nach oben abgerundet, was die Stofffülle ein wenig reduziert. Der Rücken wird durch eine Schulterpasse strukturiert.


Eine Alternative zum Ausschnittbeleg?

Weil der Stoff so hauchzart ist, wollte ich den Ausschnitt lieber nicht mit einem Beleg versäubern. Die Leichtigkeit des Kleides sollte nicht durch die doppelte Stofflage am Kragen verloren gehen. Ich habe stattdessen ein feines Schrägband angefertigt, um den Ausschnitt damit einzufassen. Doch leider legte sich das 4fach gefaltete Band nicht so leicht um die Rundung, wie ich mir das vorgestellt hatte. Es stand ab und war viel zu steif für den zarten Stoff. Also schnitt ich doch den Beleg zu, so wie er im Schnittmuster vorgesehen ist. Das Schrägband trennte ich wieder ab und nähte den Ausschnitt 1 cm tiefer.


Ich muss zugeben: Das sieht jetzt einfach viel besser aus! Obwohl der Stoff so zart ist und bei den eng aneinander liegenden Stofflagen das Muster etwas durchscheint, es ist einfach die beste Lösung für einen sauberen Kragenausschnitt. Lediglich am Rückenteil habe ich den Beleg mit der Naht der Schulterpasse abschließend abgeschnitten, damit der Beleg nicht zu tief geht. Aber sonst kann ich nur empfehlen: Machen Sie es so, wie es die Designerin vorgesehen hat. Es ist einfach perfekt!

Kleid Leea hat lange und kurze Ärmel
Klare Linien bei Kleid Leea


Der etwas andere Ärmel

Sehr viele Gedanken hat sich Miriam von nannapatterndesign auch um den Ärmel gemacht. Damit das Kleid ganzjährig tragbar ist, gibt es eine Variante mit Kurz- oder Langarm. Die Raffinesse von Leea kommt beim langen Ärmel besonders zur Geltung: Bauschig, aber trotzdem schlank und elegant ist der geworden und damit wirklich einzigartig.


Durch die klare Linienführung ist dieses Kleid für jeden Stil passend. Es kommt ganz auf den Stoff an, ob es elegant oder romantisch, indie oder sogar punkig rüber kommt. Einfach zu nähen, effektvoll zu tragen. Ein Schnitt wie ich ihn liebe!



Zum Stoff

Der helle Liberty Tana Lawn Cotton ist hauchzart, aber am Körper getragen weit weniger transparent, als es auf der weißen Schneiderpuppe scheinen mag. Die Oberfläche schimmert seidig und macht das Kleid super-edel, obwohl es einfach aus Baumwolle genäht ist. Wer es noch exquisiter will, greift zu Seide oder Viskosekrepp in uni.


Sehr gut geeignet für diesen Schnitt sind die weichen Leinenstoffe von Merchant and Mills, z.B. in der neuen Farbe Goodnight. An das Spiel von Licht und Schatten erinnert der Viskosestoff Shade, wenn er in den weiten Bahnen um den Körper schwingt. Für rockige Kombinationen bildet der graue Tencel-Leinen eine solide Basis und mit dem grafischen Design von mirage unterstützt das Kleid selbstbewusste Auftritte.


Das passende Darunter

An kühleren Tage werde ich darunter noch ein Top und Leggings tragen, im Sommer ein helles Trägerkleid wie das Kleid Japonica. Auch dafür gibt es bezaubernde Schnittmuster von nanna:

Top Japonica

Leggings Linaria

Trägerkleid



Das Schnittmuster für das Kleid Leea finden Sie hier: Kleid Leea


Ähnliche Schnitte haben das Kleid Kala und das Dress Shirt.


Die Liberty-Stoffe bei Stofflibelle finden Sie hier.

81 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen