Ikat, Blockprint, Indigo - Gefärbte Stoffe richtig behandeln

Diese Stoffe sind von Hand gestaltet und jeder Meter ist ein Unikat! Sie sind zwar meist aus fester Baumwolle, doch sie bedürfen besonderer Behandlung vor dem Verarbeiten. Es gibt sie von hauchzart bis fest und meist ist das Gewebe recht solide.

Blockprints werden mit geschnitzten Holzmodeln je nach Muster, Zentimeter für Zentimeter bedruckt. Ikat-Stoffe werden gebunden oder beklebt, sodass im Farbbad die bedeckten Bereiche nicht gefärbt werden. Manchmal gibt es diese Stoffe dann auch nur in bestimmten Längen zu kaufen, weil sie so hergestellt und gestaltet wurden. Also wirklich eine sehr unique Produktion!


Damit die von Hand aufgebrachten Farben und Designs lange Freude machen, bedürfen sie besonderer Behandlung vor der Bearbeitung. Ganz neu geliefert, fühlen sie sich samtig weich an, aber man hat das Gefühl, die Farbe geht auf die Hände ab. Die Farben müssen tatsächlich erst richtig fixiert werden!


Die Farbe muss fixiert werden

Während man die meisten Stoffe vor dem Zuschnitt einfach für ein Kurzwaschprogramm in die Waschmaschine steckt, gibt es für die handbedruckten Indigo-Stoffe einen besonderen Tipp: Vor dem Zuschneiden bei 30 Grad waschen, dazu aber kein Waschpulver in die Maschine geben sondern einen Esslöffel Kochsalz! Dieses wirkt fixierend auf die Indigo-Farben und verhindert, dass diese beim Waschen auslaufen. Dennoch ist zu beachten, dass diese speziellen Farben immer ein wenig ausfärben. Daher immer alleine waschen und darauf vorbereitet sein, dass die Färbung mit der Zeit heller wird.


Nach dem ersten Waschen ist der Stoff schon wesentlich frischer anzugreifen! Wenn das Kleidungsstück fertig genäht ist, empfehle ich, es neuerlich mit einem Löffel voll Kochsalz bei 30 Grad zu waschen. Dann kann man es nach dem ersten Tragen durchaus mit Waschpulver behandeln. Am besten in einem Feinwaschgang oder von Hand waschen.


Prints für Individualisten

Nähen mit diesen bedruckten Baumwollstoffen ist einfach, so wie immer mit glatten Baumwollstoffen. Die Versäuberung der Schnittkanten ist unbedingt nötig, denn die Stoffe fransen aus, insbesondere, wenn sie schräg oder rund zugeschnitten werden.


Wer einen Indigo-Stoff wählt kann sicher sein, dass er damit ein absolut einzigartiges Stück erwirbt. Die Unregelmäßigkeit der Musterung und des Farbauftrages verleihen einen hinreißenden Charakter und garantieren ein absolut persönliches Kleidungsstück.


Gefällt Ihnen einer der vorgestellten Stoffe besonders gut? Sie alle sind ab sofort im Stofflibelle-Onlineshop erhältlich.


18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen