Neue Ideen für Stoffreste! Die IT-Bag aus Wollwalk

Aktualisiert: vor 6 Tagen


Stoffreste sinnvoll verwerten zum Beispiel für eine Tasche
Wollwalk ist robust und pflegeleicht und daher optimal für Taschen

Bei diesem einfachen Schnitt schneiden wir Rumpf und Ärmel in einem Stück aus. Dadurch bleibt ein schönes Stück Stoff übrig. Wenn man das jetzt nicht dazu verwenden will, den Mantel mit einer individuellen Kragenlösung oder Kapuze zu verschönern, kann man sich damit etwas Anderes einfallen lassen: Zum Beispiel eine kleine Shoppingtasche!


Da man heutzutage beim Einkaufen fast nirgends mehr eine Tasche dazu bekommt, ist man gut geraten, immer eine Shoppingbag bei sich zu haben. Wenn sie dann so schön ausfällt wie dieses exquisite Wollwalk-Modell macht man das auch gerne!



Ich habe mir dazu folgenden Plan ausgedacht:

Ich nehme mir ein Einkaufssackerl in einer praktischen Größe als Vorlage her und lege es einfach für eine erste Einschätzung auf den Stoffrest. Wenn sich das grob ausgeht, messe ich die Bodenplatte ab. Diese ist die Ausgangsbasis für meinen neuen Shopper. Die Höhe der Seitenteile hängt dann davon ab, wieviel Stoff ich zur Verfügung habe. An der Vorlage messe ich mir auch die Länge der Taschengriffe ab. Diese nähe ich doppelt und am Ende lege ich jeweils ein Streifenende nach innen bzw. außen zum Annähen.


Grob skizziert sieht das dann so aus:


Da man den Wollstoff nicht versäubern muss, geht das wirklich sehr schnell und einfach. Und außerdem kann die Tasche mal mit den Nähten innen, mal außen verwendet werden. Je nach Stimmung und übrigem Outfit.


Viel Spaß beim Erfinden Ihrer neuen Lieblings-Bag!


Noch keinen MALVA genäht? Hier geht's zum Schnitt und Nähpaket!



93 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen