Nähen mit Stoffresten: Schals und Schärpen

Von meinen edlen Stoffen liebe ich jeden Zentimeter und nichts will ich ungenützt lassen. Die Idee zu einem kleinen Schal ist mir gekommen, als ich meinem dunkelblauen Outfit einen kräftigen Farbakzent verpassen wollte.

Schimmernde Seidenstoffe mit starken Farben oder die fröhlichen Baumwollstoffe von Liberty eignen sich besonders gut für ein Upgrade von einfarbigen Kleidungsstücken. Schon wenige Zentimeter von diesem Stoff hinterlassen einen starken Eindruck. Und sollten Sie zu wenig Stoff haben, nähen Sie einfach Vorder- und Rückseite aus unterschiedlichen Materialien.


Für den kleinen Schal benötigen Sie zwei Bahnen, je 80 x 12cm groß.

So geht's:

Legen Sie diese mit der schönen Seite aufeinander und zeichnen Sie die schmalen Seiten schräg ab. Dann rundherum steppen und ca. 8cm zum Wenden freilassen. Bügeln, dann die Nahtzugaben an den Ecken knapp abschneiden. Wenden und schön flach bügeln. Den offen gelassenen Schlitz von außen entweder knappkantig absteppen oder von Hand zusammennähen. Fertig!


Nach demselben Prinzip können Sie mit etwas mehr Stoff auch Schärpen und Bindebänder nähen und als Stoffgürtel verwenden: Dazu einfach den Taillenumfang + 80cm für die Länge und 20cm Breite für die Stoffstreifen bemessen. Viel Freude damit!


Weitere Ideen zum Nähen mit Stoffresten in meinem Blog/ DIY Ideen



56 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen